BereichsmenŘ

Buchpatienten

Um der existentiellen Bedrohung ihrer B├╝cher zu begegnen, hat die Bayerische Staatsbibliothek im Jahre 1995 die Abteilung Bestandserhaltung gegr├╝ndet. Sie braucht - so das Ergebnis einer n├╝chternen Rechnung - f├╝r die chemische Ents├Ąuerung, das Verfilmen oder Kopieren von dreieinhalb Millionen B├Ąnden rund 78 Mill. EUR, f├╝r die Reparatur oder den Ersatz von 340.000 besch├Ądigten Einb├Ąnden weitere 8 Mill. EUR. Ausgeben konnte die Bibliothek daf├╝r in den zur├╝ckliegenden Jahren im Schnitt nur eine dreiviertel Million. Sie ist daf├╝r sehr dankbar, mu├č aber der Tatsache ins Auge sehen, da├č bei diesem Finanzvolumen die Sanierung der Best├Ąnde mehr als ein Jahrhundert in Anspruch nehmen w├╝rde. Die bedrohten B├╝cher w├Ąren bis dahin l├Ąngst zerfallen. Zus├Ątzliche, schnelle Hilfe, auch Ihre Hilfe, ist deshalb dringend n├Âtig.

Eine Auswahl gef├Ąhrdeter Handschriften und Drucke finden Sie im folgenden, den notwendigen Restaurierungsma├čnahmen zugeordnet.

Diese Aufz├Ąhlung ist nur die bescheidene Spitze eines gewaltigen Eisbergs. Die Bayerische Staatsbibliothek braucht deshalb die Hilfe ihrer Freunde.

Sie k├Ânnen mit Ihrer Spende die vollen Restaurierungskosten f├╝r ein Buch ├╝bernehmen oder sich auch nur allgemein den Kosten bestandserhaltender Ma├čnahmen beteiligen. Selbst kleine Betr├Ąge helfen und sind sehr willkommen.

Helfen auch Sie! Mit einer Buchpatenschaft!