Schnellzugriff

Bereichsmenü

Signatur Cgm 8026-8
Vergrößerung
Franz Graf von Pocci: Archiv der Zwanglosen
Bd. 8, Album mit eingeklebten Autographen, Skizzen und Zeichnungen Poccis
230 x 362 x 19 mm
Signatur: Cgm 8026-8
 
Buchpate: Rolf Lermer, München
 
Die noch heute bestehende Gesellschaft der Zwanglosen war ein Treffpunkt für Künstler in München. Die Bayerische Staatsbibliothek besitzt achtzehn Alben der Zwanglosen aus den Jahren 1837 bis 1955 mit Manuskripten, Rundschreiben, Briefen, Protokollen und Zeichnungen, und mit über tausend Karikaturen von Franz Graf von Pocci. Die Zwanglosen klebten ihre Dokumente in Alben ein, bei denen durch das säurehaltige Material und vielfache Benutzung im Laufe der Zeit Schäden entstanden sind.


Zustand vor der Restaurierung:
  • Fast vollständiger Verlust des Geweberückens
  • Verschmutzter Buchblock
  • Saures, abgebautes Papier
  • Zahlreiche Knicke und Risse im Buchblock, durch Mehrfachüberklebung verstärkt
  • Lockere erste und letzte Lagen
  • Einschließlich alter Reparaturstreifen im Falz gerissene Vorsätze
  • Aufgestoßene Einbandecken

Notwendige Restaurierung:
  • Unterlegen des Rückens mit passendem Gewebe
  • Trockenreinigung des Buchblocks
  • Entsäuern der tintenfraßgefährdeten Briefe sowie der sauren Trägerpapiere
  • Ablösen schädigender Klebestreifen, Auslegen der Knicke und Schließen der Risse
  • Nachheften der ersten und letzten Lagen
  • Herstellung der ursprünglichen Vorsatzkonstruktion
  • Stabilisierung der Einbandecken
  • Anfertigung einer individuell angepassten, säurefreien Schutzkassette