Schnellzugriff

Bereichsmenü

Das Vereinsjahr 2004

Höhepunkt des Jahres 2004 war aus Sicht der Förderer und Freunde zweifellos die festliche Stunde am Morgen des 17. Oktober im Münster zu Mittelzell auf der Insel Reichenau. Man traf sich dort, um die Aufnahme von zehn Reichenauer Handschriften, von denen drei der Bayerischen Staatsbibliothek gehören, in das Register des UNESCO-Weltdokumentenerbes zu feiern. Ein großer Anlaß, ein würdiger Ort und ein, dank Münsterchor und Münsterorchester, funkelnder musikalischer Rahmen, in Summe ein reicher Tag, der allenfalls ein wenig Sonne zu wünschen übrig ließ.
 
Sonne pur und ein prächtiger Himmel begleiteten die Förderer und Freunde dafür im Januar nach Michaelsbuch und Metten, wo man den Ereignissen des Säkularisationsjahres 1803 nachspürte, im Juli dann nach Ettal, wo die Fratres Andreas, Hieronymus und Vitalis ihr Kloster mit Bibliothek, Kirche und, zu guter Letzt, Likördestillerie liebevoll präsentierten. Der einfühlsame Gustav-Mahler-Abend im Oktober sei schließlich ebenfalls nicht vergessen.
 
In finanzieller Hinsicht hat, so scheint es auf den ersten Blick, die gesamtwirtschaftliche Beklemmung auch die Förderer und Freunde nicht verschont. Die Einnahmen des Vereins sind gegenüber dem Vorjahr von EUR 250.500 um mehr als die Hälfte auf EUR 121.300 gesunken. Bei näherem Hinsehen freilich wendet sich das Blatt. Nicht weniger als EUR 147.425 waren 2003 ja einer hochherzigen Gönnerin zu verdanken, die den Verein der Förderer und Freunde in ihrem Testament bedacht hatte. Bleibt diese stattliche Summe außer Betracht, so stehen Einnahmen von EUR 121.000 im Jahr 2004 EUR 103.000 im Jahr 2003 gegenüber, Grund genug, mehr als zufrieden zu sein. Die dem Verein testamentarisch überlassenen Mittel wurden, dem Willen der Vermächtnisgeberin entsprechend, in vollem Umfang für die Erhaltung bedrohter Bücher eingesetzt. Die Ausgaben zugunsten der Bayerischen Staatsbibliothek stiegen infolgedessen von EUR 138.600 im Jahr 2003 auf fast EUR 230.000.
 
Allen, die mit Beiträgen und Spenden dem Verein zu dieser erfreulichen Bilanz verhalfen, sei an dieser Stelle sehr herzlich gedankt.
 
 
 
Ausgaben der Förderer und Freunde zugunsten der Bayerischen Staatsbibliothek:
Ausstellungen
EUR 16.050
Festakt und Ausstellung „Reichenauer Buchmalerei"
13.427
Honorare für Vorträge und Konzerte
1.900
Mittel-Osteuropa-Projekt
6.292
Förderung nationaler und internationaler Kontakte
8.199
Werkvertrag in der Abt. Karten und Bilder
3.500
Bestandsvermehrung
110
Bestandserhaltende Maßnahmen
180.259
InsgesamtEUR 229.737