Schnellzugriff

Bereichsmenü

Cod.sanskr. 770
Indische Sanskrit-Handschrift aus dem 19. Jahrhundert mit 116 zum Teil beschrifteten Tafeln mit Pferdedarstellungen.
Signatur: Cod.sanskr. 770

Die Restaurierung ermöglichten die Förderer und Freunde der Bayerischen Staatsbibliothek e.V.

Die indische Sanskrit-Handschrift stammt aus dem 19. Jahrhundert und ist seit Mai 2005 im Besitz der Bayerischen Staatsbibliothek. Sie enthält 116 zum Teil beschriftete Tafeln mit Pferdedarstellungen.
Die Handschrift umfaßt drei Teile. Im ersten Teil mit 53 Tuschmalereien sind die verschiedenen Pferdekrankheiten und ihre Heilung beschrieben. Der zweite Teil zeigt fünf Tafeln zur Anatomie von Pferden und ist mit Heilmantras versehen. Der dritte Teil besteht aus 58 Malereien, die darstellen, wie verschiedene Pferdetypen gesattelt und gezäumt werden. Die Malereien sind alle betitelt mit Benennungen wie z.B. Nilavarnama ghora (Das blaufarbene Pferd), Shisuryavahanama ghora (das Pferd, das den Sonnenwagen zieht) oder Haya'shva (das Pferd mit dem besonderen Kopf).
Der Text ist in säuberlicher, gut lesbarer Schrift verfasst. Die Malereien sind etwas schematisch und naiv, aber durchaus reizvoll. Das Deckblatt schmücken mythologische Darstellungen.

Zustand vor der Restaurierung:
  • Der Vorderdeckel ist verloren, wodurch der Buchblock mit seinen empfindlichen Malereien über einen unbestimmten Zeitraum mechanischen Belastungen ausgesetzt war.
  • Besonders das erste Blatt ist geschädigt. Es ist halb lose und weist Risse sowie Fehlstellen auf.
  • Auch im Buchblock sind die Blattränder vielfach eingerissen.
  • Der Rückdeckel ist an den Kanten und Ecken bestoßen. Der lederne Buchrücken ist zum Teil verloren.

Notwendige Maßnahmen:

  • Der Buchblock wird trocken gereinigt. 
  • Am ersten Blatt werden die Risse geschlossen und Fehlstellen teilweise ergänzt.
  • Die Risse im Buchblock werden geschlossen, Kanten gesichert und verstärkt.
  • Der fehlende Vorderdeckel wird ergänzt.  
  • Der beschädigte Rücken wird unterlegt. Die weichen Kanten des Rückdeckels werden verstärkt.
  • Es wird eine individuell angepasste Buchschutzkassette angefertigt.