Schnellzugriff

Bereichsmenü

Clm 6287
Aurelius Augustinus: In Evangelium Iohannis
Signatur: Clm 6287

Die Restaurierung ermöglichte BookRix GmbH&Co.KG, München

Der in Freising unter Bischof Hitto, also vor dem Jahr 836 geschriebene Codex enthält Augustinus` Traktate über das Johannes-Evangelium. Ein einziger Schreiber die ersten 13 Sermones in karolingischer Minuskel niedergeschrieben, die weiteren in der Capitulatio aufgeführten Stücke fehlen. Der Codex ist in einen spätgotischen Ledereinband gebunden. Ein Besitzvermerk aus dem 12. Jahrhundert und das Exlibris bestätigen die Zugehörigkeit der Handschrift zur Freisinger Dombibliothek, aus der sie im Zuge der Säkularisation 1803 in die Münchner Hof- und Centralbibliothek gelangte.

Zustand vor der Restaurierung
  • Die Pergamentseiten sind an der Oberkante leicht verschmutzt.
  • Der Ledereinband ist an den Kanten berieben. Am Rücken ist das Leder im Falzbereich gerissen.
  • Im vorderen Gelenk sind alle drei Lederbünde gebrochen, im hinteren Gelenk der Untere.
  • Die erste Lage ist gelockert.
  • Im Buchblock finden sich einige Risse im Pergament.

Notwendige Maßnahmen
  • Der Buchblock wird an der oberen Kante von aufliegendem Schmutz trocken gereinigt.
  • Die Risse im Buchblock werden geschlossen oder durch Riegel gesichert.
  • Die gelockerte Lage wird nachgeheftet.
  • Lose Teile am Einband werden niedergeklebt.
  • Die gebrochenen Bünde werden ergänzt und so die Verbindung zwischen Buchblock und Deckel wieder hergestellt.